Das ehemalige Schloss der Camminghas - Ballum Ameland

Das ehemalige Schloss der Camminghas

Das Schloss von den Frei- und Erbherren von Ameland datiert in seiner frühsten Form aus dem Jahre 1425 und ist durch den friesischen Edelmann Ritsche Jelmera gebaut, der ab 1424 die Interessen der Amelander Bevölkerung vertrat. Er nannte es Jelmerastate, das Schloss von Ballum. 1604 wurde es an der Westseite mit einem großen querliegenden Haus durch Sicco von Cammingha, Herr von Ameland von 1583 bis 1624, ausgebaut. An der Ostseite liegt der Friedhof, wo ab dem 14. Jahrhundert bis 1838 die Kirche mit dem Grabstein der Familie van Cammingha stand, der noch immer in der Leichenhalle anwesend ist.

Das ehemalige Schloss der Camminghas





Haben Sie eine Frage an den VVV Ameland? Schauen Sie bei den häufig gestellten Fragen oder benutzen Sie unser Kontaktformular