Leichenhaus in Ballum - VVV Ameland

Leichenhaus

Das Schloss der Familie Van Cammingha stand früher im Dorf Ballum, wo heute das Rathaus von Ameland steht. An der Ostseite davon befindet sich der Friedhof des Dorfes. Vom 14. Jahrhundert bis 1838 stand hier eine kleine Kapelle mit der Gruft der Familie Van Camingha. Damals war es für Adelige üblich, aus der letzten Ruhestätte etwas Besonderes zu machen. Der Grabstein dieser Gruft kann noch heute bewundert werden und befindet sich im Leichenhaus, das auf dem Friedhof von Ballum steht.

Der Grabstein de Familie Van Cammingha ist 3,80 Meter lang, 2,25 Meter breit und 1,40 Meter tief. Der Stein wiegt 3000 Kilo!
Es ist einer der größten Grabsteine von Friesland und wurde im Jahr 1552 von Vincent Lucas aus Franeker hergestellt.

Text und Verzierung
Auf diese Renaissance-Stein sehen wir einen Ritter in voller Rüstung, einen Schriftzug mit dem Text; ‘Int jaer ons heren MVc – lij den x octobris sterf den edeelen en erentvheste welgghe – bore heerh Wytso va Cammingha – heer van Amelandt en is hier onder begraven’. Unten in der Kartusche stehen die Namen von anderen Beigesetzten im unten liegenden Grabkeller. 

Auffallend ist, dass der Grabstein aus zwei Teilen besteht, nämlich einem Deckstein mit einer Dicke von 12 cm und einem Sockel mit einer Dicke von 10 cm. Unter diesem Stein befindet sich ein Keller mit einer Länge von 3,38 m, einer Breite von 1,38 m und einer Tiefe von 1,40 m. In diesem Keller befinden sich 11 Schädel.

Laut dem Text auf dem Grabstein befinden sich in diesem Keller:

  • Herr Wijtso van Cammingha, gestorben; 10 oktober 1552
  • Herr Hayo van Cammingha, gestorben; 19 december 1556
  • Pieter van Cammingha, gestorben; 29 oktober 1575
  • Frau Franske van Minnema, gestorben; 15 oktober 1574
  • Herr Pieter van Cammingha, gestorben; … maart  1638
  • Frau (Sjouck) van Ockinga, gestorben; 4 april 1638
  • Wytze van Cammingha, gestorben; 29 januari 1641

Die Wände des Kellers sind aus friesischem Tonstein, in die Westwand wurde ein separates Stück mit einer Breite von 80 cm eingebaut. Dieser Teil stammt aus Klostersteinen, vermutlich wurde der Verstorbene durch diesen Abschnitt in den Keller gelegt. Der Boden dieses Kellers ist mit Estrichen in den Maßen 13,5 x 13,5 Zentimeter belegt.

Besucherinformation

Das Leichenhaus kann besichtigt werden. Sie können den Schlüssel während der Öffnungszeiten beim Rathaus abholen.

Natürlich können Sie auch den Friedhof besuchen. Wie der Grabstein der Familie Van Cammingha geben Ihnen die alten Grabsteine ​​auf dem Friedhof von Ballum einen Einblick in die Geschichte des Dorfes und der Insel.

Weitere Infos übers Camminghaschloss

Wähle deine Sprache

We noticed your device is in a differnt language.
Please select your prefered language.