Über Nes - Ameland

Über Nes

Mit ca. 1200 Einwohnern ist Nes das größte Dorf auf der Nordseeinsel Ameland. Hier fügen sich Vergangenheit und Gegenwart auf das Beste zusammen. Im Dorf findet man neben den alten, schönen Kapitänshäusern auch im Zentrum moderne Geschäfte und Ausgehmöglichkeiten.

Restaurants und Geschäfte
Wer die einladende Betriebsamkeit sucht, ist in Nes genau richtig. Geschäfte und Restaurants harmonieren sehr gut mit den alten Häuschen und Gebäuden. Mit Hilfe sehr umsichtiger Restaurierung hat man es verstanden, den Charme und die Ausstrahlung des Ortes zu erhalten. Der Ortskern des alten Dorfes ist rund um den freistehenden Kirchturm aus dem Jahre 1723 entstanden. Dieser Turm ist nicht mit einer Kirche verbunden. In früheren Zeiten diente er als Seezeichen.

Römisch-Katholische Kirche
Ein besonderer Schmuck für den Ort war die katholische Kirche, die von dem bekannten Architekten Pierre Cuypers 1878 gebaut wurde. Leider wurde diese Kirche am 5. Februar 2013 durch einen Brand zerstört. Schräg gegenüber der Kirche befindet sich ein Denkmal des alten Amelander Kardinaal de Jong.

Getreidemühle “Phenix”
Die Getreidemühle „De Phenix“, die sich am nördlichen Rand des Dorfes befindet, wurde im Jahr 1880 gebaut. 1980 wurde die Mühle von der Gemeinde Ameland gekauft. Seit der Wiederherstellung im Jahr 1982 ist sie für Besucher geöffnet. Hier wird wieder Getreide gemahlen und aus dem Mehl backen Amelander Bäcker das sog. Mühlenbrot.

Kapitänshäuser
Eines der ältesten Kapitänshäuser von Nes steht an der Rixt van Doniastraat. Es stammt aus dem Jahr 1625 und es lohnt sich, es sich anzuschauen. Auch in Nes steht das Dorfbild unter Denkmalsschutz.

Über Nes





Haben Sie eine Frage an den VVV Ameland? Schauen Sie bei den häufig gestellten Fragen oder benutzen Sie unser Kontaktformular