Der Walfang

Der Walfang

Um 1719 fingen die Amelander an, sich mit dem Walfang zu beschäftigen. Dieser war zu jener Zeit ein besonders harter Beruf. Nicht jede Fangfahrt verlief glücklich. 1877 saßen viele Amelander Walfänger im Poleis fest.

Bald zeigte sich, dass die Schiffe diesen Bedingungen nicht gewachsen waren: sie sanken. Nur einige wenige Amelander überlebten dieses Unglück. Kurz darauf war die Blütezeit des Walfangs auf Ameland vorbei.

Auf dem Friedhof erinnern die besonderen Grabsteine die Besucher an die Walfänger, die großen Kapitäne aus dieser Zeit. Auch Walknochen, die man noch bei einigen Kapitänshäusern als Grundstücksbegrenzung findet, erinnern noch an die lang vergangene Zeiten.

Der Walfang





Haben Sie eine Frage an den VVV Ameland? Schauen Sie bei den häufig gestellten Fragen oder benutzen Sie unser Kontaktformular