Johannes Kardinal De Jong - Nes Ameland

Kardinal Johannes de Jong

Kardinal De Jong wurde am 10. September 1885 am Reeweg 34 in Nes auf Ameland als Jan de Jong jr. geboren. Jan de Jong jr. ging 1898 nach Culemborg, zum kleinen Seminar. Hiernach verfolgte er verschiedene Studien und erhielt
unter anderem den Doktortitel in Philosophie. Nach seinem Studium wurde er zum dritten Kaplan in einer Kirche in Amersfoort ernannt und später Konrektor im Mutterhaus und Pensionat für Mädchen und Schwestern bei der Unsere
Liebefrauen in Amersfoort.

Danach wurde Jan de Jong Professor und später Präsident vom großen Seminar. 1936 wurde er der Nachfolger von Erzbischof Mgr. Jansen in Utrecht. Seine Verbundenheit mit Ameland zeigte sich in seinem Wappen, das er auswählte.
Der Mond und die drei Balken vom Amelander Wappen.

Nach der Befreiung in 1945 und wurde er von Pius XII zum Kardinal ernannt, da er im Widerstand gegen die Besetzer von seinem Vaterland agiert hat und für seine Standhaftigkeit als Kirchenleiter. Außerdem wurde er zum Ritter ernannt
und erhielt die Höchste Auszeichnung. Diese Orden sind im kulturhistorischen Museum Sorgdrager in Hollum zu besichtigen. Kardinal De Jong ist am 8. September 1955 in Amersfoort gestorben.

Kardinal Johannes de Jong





Haben Sie eine Frage an den VVV Ameland? Schauen Sie bei den häufig gestellten Fragen oder benutzen Sie unser Kontaktformular